Erklärung der Begriffe SMD LED & Mini LED

SMD LED und Mini LED Begriffserklärung

LED Kennzeichenbeleuchtung: Info - Die StVZO sieht eine vorschriftsmäßige Beleuchtung der hinteren Kennzeichen aller Kraftfahrzeuge bei Dunkelheit vor. Diese Vorschrift gilt auch für Anhänger, ausgenommen sind lediglich vierrädrige Leichtkrafträder und Mofas bis 50ccm.

Wer bei Dunkelheit ohne Kennzeichenbeleuchtung fährt, kann sich sogar strafbar machen und von den Ordnungsbehörden unter Umständen sogar wegen Kennzeichenmissbrauchs belangt werden. Alle Beleuchtungseinrichtungen am Fahrzeug müssen laut der Straßenverkehrsordnung bei Dämmerung, Dunkelheit oder verschlechterten Sichtverhältnissen eingeschaltet und funktionsfähig sein; das ist eine Vorschrift und gilt auch für die Kennzeichenbeleuchtung.

Die Nummernschildbeleuchtung durch SMD LED / Mini LED

Oftmals erscheinen die Nummernschilder in farblosem, schwachen oder gelblichen Licht. Besonders unschön sieht das an neueren Fahrzeugmodellen aus, welche beispielsweise über moderne Xenon Scheinwerfer verfügen. Die rückwärtige Beleuchtungsoptik kann man jedoch in wenigen Minuten durch das Montieren von LEDs sehr leicht selber anpassen. Die SMD LED (Surface Mounted Device) ist ein oberflächenmontierbares Bauteil und wird in der Regel direkt auf der Leiterplatine gelötet.

Oftmals muss man einen zusätzlichen Widerstand löten, da die Bordcomputer von neueren Fahrzeugen ansonsten eine Fehlermeldung diagnostizieren können. Es empfiehlt sich also, schon beim Kauf auf Sofitten mit bereits eingebautem Checkwiderstand zu achten! Wichtig ist, dass die kleinen Mini LED das Kennzeichen nur in einem bestimmten Winkel bestrahlen und somit andere Verkehrsteilnehmer behindern oder gar blenden.

Was sind eigentlich LEDs?

Die LED ist eine Leuchtdiode und wurde im Jahre 1962 von Nick Holonyak erfunden. Durch die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung der Halbleiterschichten stieg die Leistung seit 1962 von 0,1 Lumen pro Watt auf mittlerweile über 100 Lumen pro Watt an. Die LEDs zeichnen sich durch ihre besondere Langlebigkeit aus; im Gegensatz zu Glühbirnen können mangels Hohlkörper nicht implodieren, sind erschütterungsfest und es sind keine Temperaturstrahler.

Werden LEDs mit Niedrigstrom betrieben, so ist eine Betriebsdauer von mehr als 100.000 Stunden möglich: also umgerechnet über 10 Jahre im Dauerbetrieb! Beim Kauf der neuen LED Nummernschildbeleuchtung sollte man natürlich auch darauf achten, dass die Montage der optischen Nummernschild-Zierde auch erlaubt ist. Aus diesem Grund – wie bei allen Anbauteilen – immer auf die Zertifizierung und das europäische Prüfzeichen (E) achten.

Das Kennzeichen

LED Beleuchtung

Xenon Look & Lampen

Einbau & Technik

Auto Marken & Zubehör